bemerkungen / liner notes
Berlin Atonal 2016

1983 hatten wir eine einladung von Dimitri Hegemann bekommen. NTL eröffnete mit seinem einstündigen konzert der dreitätige festival. auch in 2016 wurden wieder mehrere anfragen an die Berliner veranstalter des 'Berlin Atonal'-festivals gestellt. eine reaktion von Oswald et al. blieb jedoch aus. gerne hätte NTL sein neues programm im 'Kraftwerk' (Köpernicker Str, Berlin) dem internationalen publikum präsentiert...stattdessen wurde das neue programm (das sind ca. 65 minuten musik, die komposition heisst 'Les Fins du Monde') von Jammin' Unit + Sea Wanton eingespielt, auf CD gepresst (von T.Poem, der auch für das artwork verantwortlich zeichnet) und in einer auflage von 60 kopien dem 'Bad Alchemy' herausgeber, Rigobert Dittmann, für die nächste ausgabe seines fanzines zur verfügung gestellt. NTL möchte sich bei Kerstin Schimandl bedanken, die 2012 das buch mit dem gleichnamigen titel ('Les Fins du Monde') veröffentlicht hatte.

translated:

Berlin Atonal 2016

In 1983 we had got an invitation by Dimitri Hegemann. NTL opened the three days festival with its performance, which took almost one hour. in 2016, too, some requests were sent to the organizers of the 'Berlin Atonal' festival. but there was no reply by Mr. Oswald et al. NTL would have been very pleased to play in front of this international audience (there at the 'Kraftwerk', at Köpernicker Str., Berlin). instead of this, Jammin' Unit + Sea Wanton recorded a new composition (it's called 'Les Fins du Monde', 65 minutes long), pressed on CD (by T.Poem, who's also in charge of the enclosed artwork) and delivered to Rigobert Dittmann, the publisher of the 'Bad Alchemy' fanzine, to join his next print-edition. NTL would like to thank Kerstin Schimandl, who had released her book named 'Les Fins du Monde' (which translates to: the destructions of this world) in 2012.